Gedankenaustausch zur Regionsdebatte SPD Kreistagsfraktion tagt im historischen Rathaus in Hornburg

Zur letzten Fraktionssitzung konnten der Samtgemeindebürgermeister Andreas Memmert und die Hornburger Bürgermeisterin Helga Küchler die SPD Kreistagsfraktion im historischen Rathaus von Hornburg begrüßen.
Nach einem kurzen geschichtlichen Rückblick erläuterte Andreas Memmert die vielfältigen Anstrengungen der Samtgemeinde, den demographischen Entwicklungen entgegenzutreten. Mit absolutem Unverständnis reagierten die SPD Kreistagsabgeordneten auf die Schwierigkeiten, die durch die kassenärztliche Vereinigung dem Filial-Ärzte System entgegengebracht werden. Hier ist einen gute Möglichkeit gefunden worden dem zunehmenden Ärztemangel auf dem Land entgegenzuwirken.

Die SPD Fraktionsmitglieder diskutierten ausführlich über die Regionsdebatte und die Auswirkungen für den Landkreis Wolfenbüttel. In einer lebhaften Gesprächsrunde tauschten der Fraktionsvorsitzende Falk Hensel und der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse sich mit dem Fraktionsmitgliedern über die Möglichkeiten aus, die zum Mitgestalten der zukünftigen Region bestehen. “Größere Gebietseinheiten sind mittelfristig ein unvermeidbarer Prozess,“ sagt der Fraktionsvorsitzende Falk Hensel, “und mit Projekten Interkommunaler Zusammenarbeit können wir Zeichen setzen, in welche Richtung es gehen soll.“ Der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse gibt zu bedenken:“ Wir sollten vermeiden, dass es mit der Gebietsreform des Landes Niedersachen zu Zwangspartnerschaften kommt, indem wir uns rechtzeitig die Partner aussuchen, mit denen wir zusammenarbeiten wollen.“