SPD-Abgeordnete auf Informationsbesuch bei der Polizeistation Cremlingen

Fragen der Polizeireform und der Sicherheit vor Ort standen im Mittelpunkt eines eineinhalbstündigen Informationsbesuches, den die SPD-Abgeordneten Sigmar Gabriel und Dörthe Weddige-Degenhard gemeinsam mit dem Landtagskandidaten Falk Hensel in dieser Woche der Polizeistation Cremlingen abstatteten.

v.l.n.r. Falk Hensel,Bernd Schuchardt, Jürgen Kneuper, Sigmar Gabriel, Dörthe Weddige-Degenhard, Karl-Jürgen Heldt

Hauptkommissar Bernd Schuchardt, der die Dienststelle mit ihren insgesamt 13 Mitarbeitern seit dem 1. August leitet, zog ein überwiegend positives Fazit seiner ersten Monate an der neuen Wirkungsstätte. Mit seiner Erfahrung aus nunmehr 30jähriger Tätigkeit im Raum Wolfenbüttel war er ohnehin mit den Aufgaben und Herausforderungen in Cremlingen und Umgebung vertraut. Gemeinsam mit Polizeioberrat Karl-Jürgen Heldt, dem Chef der Wolfenbütteler Polizei, versicherte er: "Wir werden gemeinsam alles dafür tun, dass der Landkreis Wolfenbüttel auch in Zukunft der sicherste in Niedersachsen bleibt."

So habe der Bau der BAB 39 an Cremlingen nach den Worten der Polizeibeamten nicht zu einem vormals befürchteten Anstieg der Kriminalität in der Region geführt.

Deutlich wurde in dem Gespräch die hohe Belastung der Polizei durch immer mehr zunehmende Verwaltungsaufgaben, kritisiert wurden fehlende Aufstiegs- und Zukunftschancen. Die SPD-Politiker machten deutlich, dass sie sich für eine gerechtere Gestaltung der Entwicklungsmöglichkeiten im Polizeidienst einsetzen werden. Dazu gehöre insbesondere die schnellstmögliche Rücknahme des sogenannten "A 11-Erlasses", der ganz vielen Beamten derzeit einen Aufstieg unmöglich mache.