Zukunftstag bei der SPD – Schülerinnen und Schüler machen Politik

Der Niedersächsische Landtag hatte 70 neue Parlamentarier – zumindest am gestrigen Zukunftstag. Wie in jedem Jahr veranstaltete die SPD-Landtagsfraktion ein Planspiel, an dem Schülerinnen und Schüler die Rollen mit den Abgeordneten tauschen und selbst politisch aktiv werden. So gründen sich zunächst verschiedene Fraktionen wie die PLK, die Pro Ländliche Kommunikation oder die Soziale Jugendpartei SJP, erarbeiten Anträge und stellen diese am Ende dem Plenum zur Abstimmung. Wie in jedem Jahr beteiligt sich auch der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse an dieser Aktion und so konnten 2 Schülerinnen aus dem Landkreis Wolfenbüttel heute in Hannover mit dabei sein.

Das Foto zeigt die beiden Teilnehmer aus dem Landkreis Wolfenbüttel Anina Hermstedt und Jessica Keie

„Das Interesse ist nach wie vor sehr groß, was mir zeigt, dass sich junge Menschen durchaus für Politik begeistern können“, so Bosse. Die Themen, die bei den 11-14jährigen Teilnehmern im Vordergrund standen, waren Bildung, Inklusion und Flüchtlingspolitik. „Das“, so Bosse „zeige doch, dass das, was wir Politiker erörtern, debattieren und beschließen auch unsere Kinder interessiert.“